Next Generation

5. Tanz Biennale Köln 19.02.106

BIENNALE NEXT GENERATION

Zum ersten Mal kooperiert die Biennale Tanzausbildung mit dem Tanztreffen der Jugend, geleitet von Dr. Christina Schulz. Zehn frühere Teilnehmer*innen des Tanztreffens sind eingeladen, während der Biennale auf Tanz-Studierende, Lehrende und Künstler*innen zu treffen, um Einblick in die verschiedenen Tanzausbildungen zu erhalten. In praktischen und diskursiven Workshops (u. a. mit Jara Serrano Gonzalez) und Arbeitstreffen tauschen sich die Teilnehmer*innen über ihre Zukunftspläne, Fragen und Wünsche aus. Dabei werden sie von Christina Wüstenhagen als Mentorin begleitet.

Das Tanztreffen der Jugend ist ein ebenfalls vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderter Bundeswettbewerb, in dem jugendliche Ensembles eingeladen sind, ihre von einer Jury ausgewählten Stücke zu zeigen, über sie zu sprechen und in unterschiedlichen Workshops verschiedene Bewegungssprachen des zeitgenössischen Tanzes zu erproben.

Programm „Next Generation“

Montag, 26. Februar

Anreise

19:00 Uhr: One Hundred Twists & Turns, Programm 1,  HAU1

Dienstag, 27. Februar

9:30-10:00 Uhr: Morning Input, Studio 14, Uferstudios

10:15-11:45 Uhr: Training, Uferstudios

13:30-17:30 Uhr: AKT-Mitglieder und Gäste geben Einblicke in Tanzstudiengänge, Studio 1, Uferstudios

19:00 Uhr: One Hundred Twists & Turns, Programm 2,  HAU1

Mittwoch, 28. Februar

9:30-10:00 Uhr: Morning Input, Studio 14, Uferstudios

10:15-11:45 Uhr: Training, Uferstudios

13:30-17:30 Uhr: Workshop mit Jara Serrano Gonzalez, Studio 1, Uferstudios

Donnerstag, 1. März

9:30-10:00 Uhr: Morning Input, Studio 14, Uferstudios

10:15-11:45 Uhr: Training, Uferstudios

13:30-17:30 Uhr: Workshop mit Jara Serrano Gonzalez, Studio 1, Uferstudios

Freitag, 2. März

9:00-10:30 Uhr: Training, Uferstudios

11:00-21:00 Uhr: Konferenz „Matters of Engagement“, Studio 14, Uferstudios

Samstag, 3. März

Feedback, Uferstudios

Abreise

© Matthias Heyde

Christina Wüstenhagen

Christina Wüstenhagen (*1989) arbeitet als freischaffende Tänzerin in Berlin. Sie initiiert und leitet verschiedene Tanz- und Kulturprojekte in Kooperation mit Theatern, Museen und Schulen. Ausgehend von ihrem Interesse an Tanz, Medien und dem Erforschen neuer, interaktiver Aufführungsformate, kreiert sie gemeinsam mit den Künstler*innen-Netzwerken »SuB Kultur e.V« und »Dreitausend e.V« interdisziplinäre, künstlerische Arbeiten. Innerhalb des Berliner Tanzkollektivs »Tangente Company« realisiert sie zeitgenössische Tanzproduktionen und Community-Dance-Projekte. Die kreative Heimat des Kollektivs ist die »TanzTangente« in Berlin.

Foto: Ziegler

Jara Serrano Gonzalez

Jara Serrano Gonzalez studierte von 1994 bis 2002 klassisches Ballett an der Ballettschule Victor Ullate in Madrid. Danach absolvierte sie ihr Studium im zeitgenössischen Tanz an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten (2002-06). In den letzten zwei Jahren hat sie sich ihrer Tanzmethodologie „I.S.B.Tanz“ sowie „Kindertanz und kreative Bewegung“ gewidmet. Aktuell studiert sie am HZT Berlin den Masterstudiengang „Choreographie“.

Foto: privat

Tong Mao

Tong Mao begleitet als Bloggerin das Programm „Next Generation“ der Biennale Tanzausbildung. Sie bloggte zuvor schon für das Tanztreffen der Jugend, einem Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele. Wenn sie nicht gerade über Theater und Tanz bloggt, beschäftigt sie sich mit politischer Philosophie.