­čöŹ

Archiv der Kategorie: %s Teilnehmende

VonMichaela Weinhauser

BALLETTSCHULE DES HAMBURG BALLETT

Prof. John Neumeier, K├╝nstlerischer Leiter und Chefchoreograph des Hamburg Ballett, fokussiert sich darauf, die Balletttradition zu erhalten und seinen Werken gleichzeitig einen aktuellen dramatischen Handlungsrahmen zu geben. Im Jahr 1978 gr├╝ndete er die Ballettschule des Hamburg Ballett. 1989 ist die Schule gemeinsam mit der Compagnie in ihr eigenes Ballettzentrum in Hamburg gezogen. Heute besteht die Compagnie zu 80 % aus Absolvent*innen der Schule. 

In der Ballettschule des Hamburg Ballett werden Jugendliche aus aller Welt f├╝r den B├╝hnentanz ausgebildet. Schwerpunkt der Ausbildung ist der klassisch-akademische Tanz; dazu geh├Âren neben Unterricht im Spitzentanz und Pas de deux auch klassische und zeitgen├Âssische Variationen sowie Neumeier-Repertoire. Au├čerdem wird auf eine gute Ausbildung in moderner Tanztechnik und Charaktertanz gro├čen Wert gelegt. Das Angebot wird durch Pilates und Krafttraining abgerundet. Ein wichtige Fokus liegt auf dem Fach Tanzkomposition. 

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Wildfire

In dieser Ausgabe der 9. Biennale Tanzausbildung 2024 M├╝nchen kommen so viele Tanzstile und Hintergr├╝nde verschiedener T├Ąnzer zusammen, dass eine gegenseitige Wahrnehmung und Inspiration fast unvermeidlich ist. Warum sollte man sich das also nicht zunutze machen und ein Kaleidoskop der gegenseitigen Inspiration schaffen?

Der Choreograf Dustin Klein arbeitet bei der Entwicklung seiner St├╝cke mit einer Reihe von interdisziplin├Ąren Methoden, ebenso wie es bei verschiedenen Komponisten, Grafikdesignern, Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern, Kost├╝mbildnern und vor allem T├Ąnzerinnen und T├Ąnzer aller Sparten, Herkunft und jeden Alters der Fall ist.

In diesem Workshop wird Dustin herausarbeiten, wie sich Bewegungsmuster in einer Gruppe ausbreiten k├Ânnen und wie man sich in einer geschlossenen Gruppe gegenseitig inspirieren und als Rollenmodell aufstellen kann. Bewegungsmuster und Tanzstile aller Art sowie charakteristische Eigenschaften verbreiten sich wie ein Lauffeuer im Raum und werden von der Gruppe vorweggenommen, umgesetzt und neu interpretiert, woraus etwas ganz Eigenes und Neues entsteht ÔÇô etwas, von dem sich wiederum andere inspirieren lassen und es als Modell f├╝r sich verwenden. So entsteht ein st├Ąndig wachsendes choreografisches System.

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Rainer Ludwig

Seit 1992 konzentriert er sich ganz auf das Medium Licht als Kunst und Darstellungsform. Seinen Schwerpunkt setzt er auf Arbeiten mit Performancek├╝nstler*innen und bildenden K├╝nstler*innen, Licht f├╝r Theater, Tanz, eigene Lichtinszenierungen. Er gestaltete das Licht f├╝r beispielsweise Sabine Glenz, Angelika Meindl, Yvonne Pouget, Stefan Maria Marb Manfred Kr├Âll, Ceren Oran u.a. Zudem ist er Technischer Leiter des HochX Theater und Live Art. Neben seiner k├╝nstlerischen T├Ątigkeit kreiert er die Lichtgestaltung f├╝r Ausstellungen, Messeauftritte, Verkaufsr├Ąume und R├Ąume. Er arbeitet mit Architektur- und Designb├╝ros zusammen zur Gestaltung von R├Ąumen mit dem Medium Licht.┬á

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Luca Seixas

Luca Seixas aus Campinas, S├úo Paulo, ist ein brasilianischer T├Ąnzer und Choreograf. Seine vielf├Ąltigen Kenntnisse reichen von Capoeira bis hin zu klassischem und zeitgen├Âssischem Tanz. Er begann seine berufliche Laufbahn mit Engagements bei der Companhia Brasileira de Bal├ę┬áund der Deborah Colker Dance Company in Rio de Janeiro. Sp├Ąter wurde er Mitglied des Ensembles der S├úo Paulo Dance Company. In den letzten sieben Jahren war Luca Mitglied des G├Ąrtnerplatztheaters in M├╝nchen. Zurzeit ist er als freischaffender Tanzk├╝nstler t├Ątig und gastiert bei der Iceland Dance Company, w├Ąhrend er als Choreograf an eigenen Projekten arbeitet, in denen er das Klangbild in seinen eigenen Arbeiten erforscht.

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Jan Faszbender

Jan Faszbender begann 1980 mit Klavierunterricht und schuf seine ersten Kompositionen im Alter von 10 Jahren. Seit 1990 arbeitet er mit elektronischen Klangerzeugern.
Von 1996 bis 2001 studierte er Klavier und Komposition am Richard-Strauss-Konservatorium in M├╝nchen. Das Thema seiner Diplomarbeit war „Das Theremin in der Musikgeschichte“.
Seit 1992 realisierte Jan Faszbender zahlreiche Live-Projekte in den unterschiedlichsten Stilrichtungen, unter anderem am Residenztheater M├╝nchen, den Kammerspielen M├╝nchen, Kampnagel und den Stadttheatern Augsburg und Konstanz. Seit 10 Jahren ist er Residenzpianist des Dreigroschenensembles M├╝nchen. Diese praktische Erfahrung erm├Âglichte es ihm, eine gro├če Bandbreite an musikalischen Stilen f├╝r die angewandte Musik zu entwickeln und umfangreiche Erfahrungen mit B├╝hnensituationen und Studioaufnahmen zu sammeln.

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Dustin Klein

schloss seine Ausbildung als T├Ąnzer an der Royal Ballet School, London und dem Trinity College London ab; zudem erwarb er einen BTEC National Award in Arts Management.

2006 wurde Klein an das Ballett am Rhein D├╝sseldorf Duisburg engagiert und tanzte von 2008 – 21 am Bayerischen Staatsballett. Dort war er in Solorollen u.a. in Werken von Christian Spuck, Ji┼Ö├ş Kyli├ín, John Neumeier, William Forsythe, Christopher Wheeldon, Richard Siegal, Pina Bausch und Russell Maliphant zu sehen. 

2012 schuf er seine erste Choreografie ÔÇ×Myopic BoundsÔÇť am Landsberger Stadttheater und kreierte seitdem f├╝r zahlreiche Compagnien und Festivals wie u.a. das Bayerische Staatsballett, die Salzburger Festspiele, die Op├ęra du Dijon in Frankreich, die B├╝hnen Bern, das National Theater in Prag, Stanislawski Theater Moskau, J.K. Tyl Theater in Tschechien sowie von 2017 ÔÇô 2022 f├╝r das Origen Festival Cultural in der Schweiz.

Neben zahlreichen Auszeichnungen f├╝r seine Arbeiten erhielt er u.a. den Kulturf├Ârderpreis und den Ellinor Holland Kunstpreis 2015 in Landsberg am Lech, den Publikumspreis der 34. Bayerischen Theatertage 2016 in Regensburg sowie den Produktionspreis des 33. Internationalen Choreografischen Wettbewerbs 2019 in Hannover. F├╝r das Ballett des Oldenburgischen Staatstheaters kreierte Dustin Klein Januar 2024 die Choreografie ÔÇ×RE-MovementÔÇť im Rahmen des Ballettabends ÔÇ×Recycling IIÔÇť.F├╝r die Produktion ÔÇ×Real VictoryÔÇť ist er erstmals als Gastchoreograf am Theater M├╝nster engagiert.

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Peer to Peer Warm-up

Wir haben einen Raum f├╝r die Studierenden reserviert, in dem sie zusammenkommen, Kontakte kn├╝pfen und sich und ihre K├Ârper gemeinsam auf einen Tag voller Tanz vorbereiten k├Ânnen. In dieser Umgebung haben die Studierenden die M├Âglichkeit, einander zu begegnen, Gemeinsamkeiten zu entdecken, ihre pers├Ânlichen Praktiken zu teilen und Wissen auszutauschen. 

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Ming-Yuan Tsai

Der freischaffende T├Ąnzer Ming-Yuan Tsai ist derzeit Assistenzprofessor an der National Taipei University of the Arts und Lehrer f├╝r modernen Tanz am Cloud Gate Dance Theatre. Er absolvierte die Tanzabteilung der Nationalen Akademie der K├╝nste. Im Jahr 1999 trat er dem Cloud Gate Dance Theater 2 als Gr├╝ndungsmitglied bei. Im selben Jahr war er dort als Probenassistent t├Ątig. Im Jahr 2001 wurde er Mitglied des Cloud Gate Dance Theaters und diente 2007 als Probenassistent und 2015 als Probendirektor. 2019 ├╝bernahm er vom Cloud Gate Theater ├Ś Tao Dance Theater die Probenleitung f├╝r Tao Yes Werk 12. In Tsais 21-j├Ąhriger Karriere von 1999 bis 2020 hat er weltweit mehr als 1.300 Auff├╝hrungen gegeben.

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Marta Diminich

Ihre Ballettausbildung absolvierte Marta Diminich an der Scuola di Danza Classica Citta`di Trieste, dem Studio Internazionale Danza in Florenz sowie der Academie de Danse Princesse Grace in Montecarlo. Von 1986 bis 2000 war sie als Solistin am Teatro Comunale di Trieste, dem Balletto di Roma, Teatro Sistina, RAI wie auch Friedrichstadt Palast Berlin engagiert.

Seit 2000 ist Diminich als Dozentin f├╝r Klassischen Tanz und Repertoire an der Staatlichen Ballettschule Berlin t├Ątig und erhielt im Jahr 2010 das Zertifikat ┬╗Certified Classical Dance Teacher┬ź am Tanzloft Berlin. Von 2012 bis 2015 war sie dar├╝ber hinaus als Lehrbeauftragte f├╝r die Hochschule f├╝r Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin t├Ątig. 

←  zur├╝ck

VonMichaela Weinhauser

Doreen Windolf

Doreen Windolf wurde an der Staatlichen Ballettschule Berlin zur klassischen B├╝hnent├Ąnzerin ausgebildet. Sie tanzte u.a. beim Leipziger Ballett sowie dem Staatsballett Berlin. 2008 lie├č sie sich zur Tanzp├Ądagogin ausbilden und arbeitet seit 2014 als Ballettp├Ądagogin an der Staatlichen Ballettschule Berlin sowie seit 2022 als Lehrbeauftragte der Hochschule f├╝r Schauspielkunst Ernst Busch. Im Februar 2021 wurde Doreen Windolf beauftragt, die komm. Leitung des Fachbereichs B├╝hnentanz der Staatlichen Ballettschule Berlin zu ├╝bernehmen. Ihr prim├Ąres Ziel ist es, die Leistungsanforderungen der Ballettausbildung in Vereinbarkeit mit dem Schutz der Gesundheit zu stellen.

←  zur├╝ck