­čöŹ

Simone Sandroni

VonMichaela Weinhauser

Simone Sandroni

Simone Sandroni widmet sich seit ├╝ber drei Jahrzehnten den darstellenden K├╝nsten: Er arbeitete als Choreograf, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent und war an der Planung und Leitung von Theater- und Festivalprogrammen beteiligt. Im Jahr 1987 war er Mitbegr├╝nder der belgischen Kompanie Ultima Vez. 1997 gr├╝ndete Sandroni die Kompanie D├ęj├á Donn├ę, die weltweit in ├╝ber 30 L├Ąndern auftrat. Er kreierte und inszenierte Choreografien und Opern f├╝r gro├če Ensembles wie das Bayerische Staatsballett, die Luzerner B├╝hnen, das Nationaltheater Prag, die Oper Frankfurt oder das Stadttheater Bozen. Von 2015 bis 2022 hatte er die Position des Direktors / Chefchoreografen der Tanzabteilung am Stadttheater Bielefeld inne. Dar├╝ber hinaus initiierte er einzigartige Projekte wie┬á4×4, eine Kooperation von Theatern in Deutschland und erhielt F├Ârderungen durch den Fonds Doppelpass/Kulturstiftung des Bundes, Tanzfonds Erbe/Kulturstiftung des Bundes und das NRW KULTURsekretariat f├╝r das dreij├Ąhrige Digitalprojekt┬áD3. Simone Sandroni entwickelte Kooperationsprojekte in den Sparten Musik, Oper und Theater und arbeitete mit der KunstHalle in Bielefeld und der Akademie der K├╝nste in Berlin zusammen. Im Jahr 2023 inszenierte er das Multimedia-Event┬áReady!┬áim Palazzo del Cinema in Venedig und fungierte als Berater und Sprecher f├╝r┬áTimisoara 23, die Kulturhauptstadt Europas.

←  zur├╝ck

├ťber den Autor

Michaela Weinhauser editor